@janboehm | 2,207,891 followers
Fünf Schüsse auf das Büro eines schwarzen Bundestagsabgeordneten.

Darauf eine große liberale Wochenzeitung:

Tweet Engagement Stats

Stats are based upon replies and quotes of this tweet

Engagement Map

Quotes
Replies
Retweets
Trendsmap

Replies and Quotes

Total of 105 replies and 59 quotes found
In reply to @janboehm
Emotionalisiert, er hat mit seiner Hautfarbe emotionalisiert!
 
In reply to @janboehm
Wir haben die Frage entfernt und einen Transparenzhinweis vor das Interview gestellt. Danke für den Hinweis.
 
In reply to @janboehm
Zukünftig jeden Zeugen im Strafverfahren fragen: „Könnte es sein, dass Sie die Tat durch eigenes Verhalten auch ein bisschen provoziert haben? Hatten Sie diesen Rock vielleicht auch bei der Tat an?“
 
Die Frage der #Zeit ist vergleichbar mit der Frage an ein Sexualopfer, ob es durch Kleidung u. Aussehen die Tat nicht provoziert hätte. Unfassbar u. es spricht für @KarambaDiaby, diese selten dämliche Frage überhaupt beantwortet u. das Interview fortgeführt zu haben.
 
Schaut mal, welche Zeitung sich nicht zu blöd ist, einen Schwarzen zu fragen, ob er nicht eventuell selbst schuld sein könnte, dass auf sein Büro geschossen wurde. #OderSollManEsLassen
 
In reply to @janboehm
Hilft natürlich sowas im Zusammenhang des Interviews darzustellen, damit man versteht warum die Frage so gestellt wird. Das hier war direkt vor besagter Frage die Aussage von Diaby und die folge Frage durchaus legitim. pic.twitter.com/dxc4GIYWt4
 
»Was hatten Sie denn an, als die Schüsse fielen?«
 
In reply to @janboehm
hatte wahrscheinlich einfach das falsche an
 
In reply to @janboehm
„Sie wurden aus rassistischen Gründen angegriffen. Kann es sein, dass sie vielleicht ein bisschen selbst Schuld sind?“ Gehts noch? @zeitonline @alphahuhn ?
 
In reply to @janboehm
 
😱😱😱 Mir fehlen die Worte! @DIEZEIT Wie kann man auf so eine Frage kommen, ohne sich in Grund u Boden zu schämen?
 
In reply to @janboehm
Man fasst sich an den Kopf und fasst es nicht. @DIEZEIT jetzt auf BILD Niveau.
 
Nicht nur Frauen sind Schuld an ihrer Vergewaltigung, weil sie sich freizügig kleiden....

auch Politiker sind Schuld an Anschlägen, weil sie ... etwas sagen, was Menschen nicht gefallen könnte?
 
Wer zu " hitzig debattiert" ist doch selbst Schuld, wenn geschossen wird.
@DIEZEIT ...was ihr da schreibt ist grob fahrlässig.und das wisst ihr auch.
Biedermeier und Brandstifter haben viele Gesichter und Namen.
 
Was ist nur aus @DIEZEIT geworden?! Sie fragt mal, ob man das mit der Seenotrettung nicht mal sein lassen solle. Und jetzt fragt sie einen vom rechten Anschlag Betroffenen, was sein Beitrag zum Aufheizen der Debatten war. Welcher Schufft hat den Kompass aus der Redaktion geklaut?
 
In reply to @janboehm
die frage ist eine frechheit
 
In reply to @janboehm
Da scheint sich eh gerade eine ganz merkwürdige Grundmeinung zu manifestieren.... pic.twitter.com/1kqg9JBke1
 
In reply to @janboehm
Inzwischen entfernt. Diese Praxis, offenbar aus anderen Interviews Teile reinzuschnipseln, finde ich, gelinde gesagt, nicht gerade unproblematisch. 😯 Ist das journalistische Alltagspraxis? Jedenfall keine gute. pic.twitter.com/N6PtAZHvIG
 
In reply to @janboehm
Praktikantenaustausch zwischen BILD und der ZEIT?
 
In reply to @janboehm
Ach, jetzt isser schon selber schuld an den Schüssen @DIEZEIT ? Klar, hat keiner gesagt - aber die Message ist recht deutlich zwischen den Zeilen...
 
In reply to @janboehm
Wenn die so weiter machen, heißt es bald: ZEIT offline...
 
In reply to @janboehm
War auch erst empört. Aber nachdem ich die Antwort von @KarambaDiaby direkt davor nochmal gelesen habe, erschien mir die Frage vielleicht noch immer wenig passend, aber meine Empörung schien mir nicht mehr angebracht.
 
In reply to @janboehm
Das war übrigens die Frage + Antwort direkt vor der kritisierten. Die kritisierte Frage kam nicht so aus heiterem Himmel wie es der verkürzte Screenshot vielleicht suggeriert. Besonders feinfühlig war die Frage natürlich trotzdem nicht..... pic.twitter.com/nNko0SQmkz
 
In reply to @janboehm
Wichtig ist dabei, dass man die andere Person nicht beleidigt und abwertet. Vor allem aber sollte man nicht auf sie schießen.
 
Rechtspopulismus: Wie sich allmählich das Denken auch Liberaler nach rechts verschiebt.
 
Debattenkultur anno 2020. Große Empörung über eine Frage, die aus dem Kontext gerissen wird, um daraus eine Ungeheuerlichkeit zu konstruieren.

twitter.com/janboehm/statu…
 
Wenn auf das Büro eines Nichtariers fünf mal geschossen wird, hat natürlich der Nichtarier schuld, weil seine Redebeiträge in der Vergangenheit Menschen emotionalisiert haben. So wie Höcke.

Menschen. Man kann sie nicht mögen. Alle bekloppt geworden!
 
Erkenntnis: Karamba ist selbst Schuld. Er hat vielleicht (!) zu emotional (!) gegen Diskriminierung argumentiert (!). Die Bedrohung mit dem Tod ist folgerichtig und hätte antizipiert werden müssen: engagiert euch bloß nicht, seid nett zu den Rechten. Dann habt ihr Ruhe. 🙈🤬
 
Zum Streitn ghearn imma zwa (liberales Qualitätssprichwort!)
 
In reply to @janboehm
Verstehe ich das richtig? Zeit online schreibt sinngemäß "selbst Schuld, Herr Diaby, wenn Sie selbst emotional sind?" Seh' ich das wirklich richtig
 
In reply to @janboehm
Dass die Frage an seine unmittelbar vorangehende Antwort anschließt, in der er sagt, jeder Politiker müsse sich selbst hinterfragen, ob er zur Eskalation beiträgt, hat nicht mehr auf den Screenshot gepasst?
 
Nun, die große liberale Wochenzeitung sucht das Gespräch mit den Geschossen
 
In reply to @janboehm
das "liberal" können wir uns hier schon lange klemmen
 
In reply to @janboehm
Unfassbar ignorant...
 
In reply to @janboehm
Ähm... dass mehrere Gebäude dort "beschossen" wurden, nicht nur das SPD-Büro, haben alle mitbekommen? Und dass nur äußere Scheibe der Doppelglasfenster beschädigt wurde? Vielleicht erst mal noch die Ermittlungen abwarten? Nur so eine Idee.
 
In reply to @MazeMatze
Sogar Journalisten sind mittlerweile völlig kaputt: twitter.com/janboehm/statu…
 
Mussten Sie sich denn unbedingt eine Hautfarbe zulegen, welche Ihre Gegner emotionaliert?
 
War der Rock zu kurz? Waren Sie im falschen Bezirk/ Bundesland unterwegs? Waren sie Gegendemonstrant? Ja wir sind alle selber schuld, lassen wir Nazis und andere Verbrecher doch einfach in Ruhe ihren scheiss machen... FU
 
In reply to @janboehm
Schusswaffengebrauch als Ergebnis einer hitzigen Debatte. Hmm. "Interessante" These @zeitonline 😖
 
In reply to @janboehm
die ZEIT ist langsam echt am Ende... ... Schade, hab Sie lange Zeit echt gerne gelesen...
 
In reply to @janboehm
Ich höre immer „Schüsse“. Früher nannte man so etwas „Anschlag“.
 
In reply to @janboehm
Deshalb kann ich als besorgter Bürger sagen: Immer nüchtern und realistisch argumentieren! Dann laufen einem die extrem Rechten sogar hinterher! hgm pic.twitter.com/Q8XIxoqjNl
 
In reply to @janboehm
Liberal ist Zeit Online nun schon lange nicht mehr. Dümmste Frage, die man stellen kann. Niemals ist ein Opfer so einer Tat selbst schuld. Nie.
 
 
"Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte." (Max Liebermann)

#TeamDiaby @zeitonline
 
Print wirkt. @zeitonline ist das ernst gemeint? Aufwachen, ihr habt eine gesellschaftliche Verantwortung. Wie kommt man auf solche Fragen? Ist das das neue investigativ?
 
In reply to @janboehm
 
In reply to @janboehm
die Zeitung ist genau so „liberal“ wie @ulfposh
 
In reply to @janboehm
Ähm,- sicher, dass dieses Schnipselchen den Kontext der Frage richtig aufzeigt??
 
In reply to @janboehm
Ich sag's mal so: @zeitonline hat den Schuss nicht gehört.
 
In reply to @janboehm
Waren Sie vielleicht im falschen Viertel unterwegs? 🤔 Bundestag... Da ist ein Haufen dubioses Gelichter...
 
In reply to @janboehm
Fragen: 1) Kennt man die Täter u Motive schon? 2) Warum wird von euch nie erwähnt, dass in d Straße auch andere Schaufenster beschossen wurden? 3) Warum lasst ihr immer unerwähnt, dass d „Schüsse“ von einer Softair stammen? 4) Eignen sich d ganzen Fakten nicht so gut für Hetze?
 
In reply to @janboehm
Wiasen Sie nicht wie das geht? Die Opfer tragen immer eine Teilschuld. Es sei den sie sind rechts (AfD), dann sind sie immer das arme Opfer. Immer. Ausnahmslos.
 
 
In reply to @janboehm
Genau! Han Solo hat schließlich auch zuerst geschossen!!! 1!1!!1!! pic.twitter.com/xFB9WZz78t
 
Das folgt derselben "Logik" , welche zu dem Schluss kommt, dass attraktiv gekleidete (...) Frauen selbst schuld sind, wenn sie vergewaltigt werden.

Und diese "Logik" ist F A L S C H.
 
In reply to @PeperArno
Und die @DIEZEIT meint in einem Interview, ob er nicht selbst Schuld sei? Man fasst es nicht!! twitter.com/janboehm/statu…
 
In reply to @janboehm
 
In reply to @janboehm
Klar er redet zu emotional aber in seiner Scheibe schlagen die Kugeln ein alles klar
 
In reply to @janboehm
Schüsse sind nur dornige Debattenbeiträge.
 
In reply to @janboehm
Ich wollte gerade schon fragen, ob die den Schuss nicht gehört haben... also... äh... 🤔
 
In reply to @janboehm
Soweit sind wir schon!
 
In reply to @janboehm
das kann nicht euer Ernst sein?! Schämt euch in Grund und Boden! Ihr wärt entlassen, wenn Gräfin Dönhoff oder Helmut Schmidt noch im Hause der @Zeit wären! Herr DiLorenzo hier ist ein Ordnungsruf fällig!
 
In reply to @janboehm
Wird man doch noch fragen dürfen!!11
 
In reply to @janboehm
Laber keinen geistigen Dünnpfiff! Es waren Schüsse auf mehrere Gebäude! Also nicht gezielt auf das Spd Büro! Siehe Polizeibericht!
 
In reply to @janboehm
Doch doch da ist der schon Schuld dran. Genauso wie Opfer sexueller Belästigung Schuld sind wenn sie sich "aufreizend" anziehen..... Was ist denn eigentlich bloß los mit den Leuten?
 
In reply to @janboehm
Das pseudo-liberale Scheissblatt aus dieser unbedeutenden Hafenstadt
 
Deutschlands "liberaler" Medienzirkus kann halt einfach in die selbe Tonne wie der ganze dreckige Rest. Fick dich, @DIEZEIT
 
#victimBlaiming bei der @zeitonline. Sag mal hackt's bei euch eigentlich?! 😡😡😡
 
 
Helmut Schmidt rotiert im Grab.
 
Liebe @DIEZEIT, wie darf ich die Frage in dem Interview genau verstehen? @KarambaDiaby hat die Gemüter so stark emotionalisiert, dass er damit einen "Beitrag" an Schüsse auf sein Wahlkampfbüro geleistet hat?
 
Da fällt mir gerade ein, ich wollte ja schon länger der @zeitonline entfolgen. Jetzt wird's gemacht.
 
Ekelhaft. Muss zu meiner eigenen Sicherheit am WE mal alle kurzen Röcke aus dem Kleiderschrank schmeißen. Wer weiß, wen das demnächst zu hitzen Reaktionen provoziert. #victimblaming
 
in deutschland ist emotion= nicht professionell, richtig ungesundes mindset, gerade in sozialpolitik!!
 
Junge, Junge, Junge! 🤦‍♀️

Immerhin hat die @zeitonline Frage dann entfernt.
 
In reply to @janboehm
"Die SPD muss sterben, damit wir leben können." Das Zitat wirkt jetzt noch dümmer als es eh schon war.
 
In reply to @janboehm
Zeit: Sind sie vielleicht selber schuld? 🤔
 
In reply to @janboehm
Sind das die gleichen Journalisten die glauben, Einschusslöcher stammen von Messerattacken?
 
In reply to @janboehm
Bitte nicht “schwarzer Bundestagsabgeordneter” schreiben- dachte zuerst es handelt sich um einen CDUler
 
In reply to @janboehm
Schwarzen Bundestagsabgeordneten. Wirklich?
 
In reply to @janboehm
"Ja sind sie nicht der Meinung, dass sie mit ihrer fortgeführten Existenz, und dem öffentlichen Kundtun ihrerer Meinung andere provoziert haben könnten?" "Ähm, klar, aber das heißt nicht dass man auf mich schießen darf du Alman."
 
In reply to @janboehm
Immer schön dem Opfer die Schuld geben und vom Täter ablenken. Bewährte Taktik der Polemik. Dass ihr euch dazu nicht zu schade seid, liebe @zeitonline ?
 
In reply to @janboehm
Hallo! Das darf man wohl nochmal beschiessen dürfen!!!
 
In reply to @janboehm
Zeit würde auch die Aliierten fragen: Haben Sie sich schon mal gefragt, ob die Alliierten nicht mit dem Versailler Vertrag den Holocaust und den Weltkrieg nicht erst provoziert haben?
 
In reply to @janboehm
Was ist eigentlich in 2020 mit #teamdilorenzo los?
 
In reply to @janboehm
🤢🤢🤢🤢🤢🤢🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮#DIEZEIT
 
In reply to @janboehm
Auf den Kugeln war wahrscheinlich "dEbAtTe" eingraviert...
 
In reply to @janboehm
Seitdem Helmut Schmidt nicht mehr alles zur Korrektur liest gehts mit dem Blatt steil bergab!! (Ohne Kommasetzung!)
 
In reply to @janboehm
Diese "große liberaleWochenzeitung" kämpft verzweifelt um Abonnenten. Mich bekommt sie nicht (mehr)! Der einzige "Beitrag" von Herrn Diaby zu dieser Schei*e war seine Hautfarbe. @zeitonline zeigt latenten Rassismus. Entlarven- Be G E G nen- Begrenzen
 
In reply to @janboehm
Ist das die Geschichte bei der bisher nicht eine Kugel gefunden wurde? Und das obwohl sogar der Staatsschutz ermittelt. Frage mich ernsthaft, wie die Täter in Büro kamen. denn wer sonst sollte diese sonst verschwinden lassen.
 
In reply to @janboehm
Klassisches Victim-Blaming. Dumme Idioten bei der Zeit.
 
In reply to @janboehm
Und nächste Woche dann: "Soll man auf Schwarze schießen oder besser nicht?" #ScratchALiberal
 
 
In reply to @janboehm
Ach „Die Zeit“... *kopfschüttel*
 
In reply to @janboehm
Es ist der eine #demagogische, von "Die #Grünen" determinierte #Zeitgeist, warum die #Menschen auch #Sanitäter und #Feuerwehrleute verprügeln und #Politiker #bedrohen und er|#mord|en.
 
In reply to @janboehm
Die guten ZEITen sind vorbei.... Das war mal ne ganz passabele Wochenzeitung...
 
 
In reply to @janboehm
Liberal? Dann ist das hier wohl die Ausnahme von der Regel ...
 
In reply to @janboehm
Oder soll man es lassen?🤷‍♀️
 
Over 64 replies and quotes not shown

Retweeters

854 retweeters not shown
Register for Trendsmap Access
Login via Twitter to start your free trial now

Don't have a Twitter account? You can also register via Facebook or Instagram

* Analytics, alert and visualisation tools require additional authorisation
Existing users can login

Our trial allows access to only the 8 hour timeframe for this page.

A Trendsmap Plus subscription provides full access to all available timeframes

Signup Now