User Overview

Followers and Following

Followers
Following
Trendsmap

History

Total Followers - Last Year
Daily Follower Change - Last Year
Daily Tweets - Last Year

Tweet Stats

Analysed 660 tweets, tweets from the last 404 weeks.
Tweets Day of Week (UTC)
Tweets Hour of Day (UTC)
Key:
Tweets
Retweets
Quotes
Replies
Tweets Day and Hour Heatmap (UTC)

Tweets

Last 50 tweets from @c_drosten
Ich kann diesem Gastbeitrag leider keine wirklich guten Argumente entnehmen. Wirkt etwas beleidigt auf mich. Dabei erscheint mir manche Kritik von Freitag im Lichte weiterer methodischer Schwächen noch eher mild. Auch wir hatten uns um eine … 1/
zeit.de/gesundheit/202…
Replying to @flor8i
Um es ganz klar zu stellen: mein Rückzug aus dem Sachverständigenausschuss war nicht deswegen ein Fehler, weil ich mich dadurch irgendeiner Verantwortung entzogen hätte. Ein Fehler war es deswegen, weil ich als Mitglied weiter hätte versuchen können, auf Qualität zu bestehen.
 
Christian Drosten Retweeted ·  
"Aber Herr Lauterbach (RKI, Christian Drosten, ich selbst, whatever) zitiert ja auch preprints"

Das ist völlig richtig, aber nicht der Punkt

Im Intro (Tweet 3 von 17) hatte ich das bereits angesprochen
twitter.com/Friedemann1/st…
 
Christian Drosten Retweeted ·  
1/ Da "Evidenz" mit 60 Nennungen fast auf jeder Seite auftaucht, eine kurze Frage:

S.100 unten, Claim: "schlechtsitzende Masken erhöhen das Risiko 3ter, weil Sie wie eine Düse wirken"

Referenz: 228, Landry, Subedi, et al. May 2022

Ja? Das steht da drin? Wirklich?

#Evaluierung
 
Christian Drosten Retweeted ·  
Was mir im Evaluationsbericht mit als Erstes aufgefallen ist: Der Maßnahmenindex für D ist 2 mal abgebildet:
1. auf S. 78 (alleine)
2. auf S. 80 (zusammen mit der Inzidenz)

Aber die Kurven sind nicht identisch

1/16
 
Christian Drosten Retweeted ·  
Wichtige Aussagen sollten auf wissenschaftlich geprüften Studien basieren, und nicht nur auf ungeprüften preprints, die im Prinzip jeder ins Netz stellen kann.
Im Evaluationsbericht ist das leider nicht immer der Fall
1/17
 
Respekt für @c_drosten und den Ansatz, auf einem Zeltplatz in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub zu machen. pic.twitter.com/wuo4uSXOOe
Replying to @Kachelmann
Na ja, wir haben halt ´ne Nacht am See gezeltet, leider kein Urlaub. Deswegen auch keine vorzeitige Abreise oder dergleichen. Und Urlaub würde ich immer und jederzeit in McPomm machen. Ich bin ja schließlich Norddeutscher, und es ist einfach gut da!
 
Gute Zusammenfassung durch RND. Niemand muss sich den Sommer verderben lassen. Aber wer mitdenkt, wird seinen Beitrag zur Infektionskontrolle leisten. Die nächsten Monate werden schwierig genug, es braucht nicht auch noch eine unvorbereitete Winterwelle. rnd.de/gesundheit/chr…
Christian Drosten: sieben Grnde, warum er seine Meinung gendert hat
rnd.de
 
DER ANDERE BLICK - Bürger, gehorche! In Deutschland droht der nächste harte Corona-Winter nzz.ch/meinung/der-an… via @NZZ
Replying to @stohr_klaus @NZZ
Auszug aus dem Artikel: "....der ehemals berühmte R-Wert verharrt auf niedrigem Niveau. Er gibt an, wie viele Menschen eine infizierte Person durchschnittlich ansteckt, und liegt bei etwa 1." Auszug aus der Wirklichkeit s.Bild. R>1 seit 2. Juni, drei Wochen vor dem Artikel.
 
 
 
Der Spiegel hat eine umfangreiche Inhaltsangabe meines Interviews ohne Bezahlschranke veröffentlicht. spiegel.de/wissenschaft/m…

Hier der Volltext. Eine englische Übersetzung mit Gratiszugang folgt in ein paar Tagen.
spiegel.de/wissenschaft/c…
Virologe Christian Drosten: Da fhle ich mich verschaukelt
spiegel.de
(S+) Virologe Drosten ber den Kampf gegen Corona: Ich wrde mich tatschlich gerne korrigieren
spiegel.de
 
Lieber @c_drosten, ist es von Ihnen gewollt, dass Sie von der @SWPde als Kronzeuge gegen die 4. Impfung zitiert werden? pic.twitter.com/IFTcjtC3fo
Replying to @konold @SWPde
Nein, definitiv nicht.
 
 
Ist ja lustig, was sich unter diesem thread schon wieder tummelt. Also: dass die WHO-Schätzungen nicht der Weisheit letzter Schluss sind, steht (freundlich und daher für viele hier wohl ungewohnt) im thread.
Replying to @c_drosten
Auch im Thread steht, dass es hier um die großen europ. Länder geht. Die Daten für Vergleichsländer Schweden, Norwegen, Dänemark, Schweiz, Österreich, Be Ne Lux, etc. können sich die Giftspritzer hier ja mal selber anschauen. Damit viel Spaß. Allen anderen wünsche ein schönes WE.
 
Ist ja lustig, was sich unter diesem thread schon wieder tummelt. Also: dass die WHO-Schätzungen nicht der Weisheit letzter Schluss sind, steht (freundlich und daher für viele hier wohl ungewohnt) im thread.
Ich lese immer mal wieder, dass die Übersterblichkeit in D schlecht ausgefallen sei. Die WHO-Schätzungen wurden z.B. für D und F hinterfragt, sie sind in anderen Quellen (Our World in Data) unterschiedlich. pic.twitter.com/LYoYYY8sl7
 
In reply to @c_drosten
Die zunehmenden Kontroversen in der Öffentlichkeit führten nach meiner Meinung auch dazu, dass zum Herbst 2021 die Impfquote in D schlechter als in den anderen Ländern war. Es folgte die in D jetzt noch schwer ausfallende Delta-Welle. Die Maßnahmen lagen in D im Mittelfeld. pic.twitter.com/XLkNiDaZAN
Replying to @c_drosten
(Bei dem Maßnahmen-Stringenzindex im letzten Bild gibt es leider keine Darstellung über den gesamten Zeitraum der Pandemie).
 
In reply to @c_drosten
In vielen anderen Ländern wurde die Gefahr der ersten Welle nicht voll erkannt. Manche Länder haben sogar bewusst eine Infektionsstrategie probiert. In D ist im Herbst 2020 die bis dahin erfolgreiche Politik in Kritik geraten, es folgten „Teil-Lockdown“ und schwere Winterwelle.
Replying to @c_drosten
Die zunehmenden Kontroversen in der Öffentlichkeit führten nach meiner Meinung auch dazu, dass zum Herbst 2021 die Impfquote in D schlechter als in den anderen Ländern war. Es folgte die in D jetzt noch schwer ausfallende Delta-Welle. Die Maßnahmen lagen in D im Mittelfeld.
 
In reply to @c_drosten
Wie auch immer, der zeitliche Trend zeigt etwas Wichtiges, das durch EuroMomo bestätigt wird: Bei den großen europ. Ländern ist Deutschland das einzige, dessen Übersterblichkeit sich von 2020 zu 21 nicht verringerte. Und das Land, das die erste Welle am besten kontrolliert hat. pic.twitter.com/YqklABbIfz
Replying to @c_drosten
In vielen anderen Ländern wurde die Gefahr der ersten Welle nicht voll erkannt. Manche Länder haben sogar bewusst eine Infektionsstrategie probiert. In D ist im Herbst 2020 die bis dahin erfolgreiche Politik in Kritik geraten, es folgten „Teil-Lockdown“ und schwere Winterwelle.
 
Ich lese immer mal wieder, dass die Übersterblichkeit in D schlecht ausgefallen sei. Die WHO-Schätzungen wurden z.B. für D und F hinterfragt, sie sind in anderen Quellen (Our World in Data) unterschiedlich. pic.twitter.com/LYoYYY8sl7
Replying to @c_drosten
Wie auch immer, der zeitliche Trend zeigt etwas Wichtiges, das durch EuroMomo bestätigt wird: Bei den großen europ. Ländern ist Deutschland das einzige, dessen Übersterblichkeit sich von 2020 zu 21 nicht verringerte. Und das Land, das die erste Welle am besten kontrolliert hat.
 
Ich lese immer mal wieder, dass die Übersterblichkeit in D schlecht ausgefallen sei. Die WHO-Schätzungen wurden z.B. für D und F hinterfragt, sie sind in anderen Quellen (Our World in Data) unterschiedlich.
 
Zuständigkeitshalber. Danke Gerd! zeit.de/gesundheit/202…
 
Gefällt auch der Coolnesspolizei! youtu.be/jg0Kb-0csj0
 
Interessante Stelle in der Admin und Projektkoordination meines Instituts. virologie-ccm.charite.de/metas/stellena…
 
Christian Drosten Retweeted ·  
The recent reduction in sensitivity of rapid antigen tests, despite increase in viral RNA concentration in people with symptoms, may be due to immunity from vaccinations and prior infections
papers.ssrn.com/sol3/papers.cf…
 
In reply to @michaelmina_lab
I have discussed this many many times, have described the theory and then have showed data to support it, and this new paper by @c_drosten further emphasizes that the APPEARANCE of a loss in sensitivity is a result of when in course of infection the test is now being used 2/
Replying to @michaelmina_lab
Not easy to prove by clinical observation (as you can see from the MS), but I guess this is exactly what happens. Symptoms starting earlier while detectable virus protein still in buildup, therefore a seemingly lower RDT sensitivity in early symptomatic breakthrough infection.
 
Ein paar Hintergründe zu meiner Entscheidung, den Infektionsschutzgesetz-Sachverständigenrat zu verlassen.
deutschlandfunk.de/corona-gremium…
"Wissenschaftsprozess ist langsamer, als die Politik sich das wnscht"
deutschlandfunk.de
 
Christian Drosten Retweeted ·  
In reply to @miamalan
This is (early) good news, thank you for sharing! To say the obvious: it is likely that an increase of population immunity after the BA.1 wave contributes to the attenuation of severity. Hope this keeps up.
 
What do hospitalisations with BA.4/5 (subvariants of #Omicron) look like (so far)?
@nicd:
- Median length of hospital stay: 2 days (vs 4 days with BA.1 infection)
- % of severe disease: 23.4% (vs. 33.8% with BA.1 infection) pic.twitter.com/fxfIDZTAoT
Replying to @miamalan @nicd
This is (early) good news, thank you for sharing! To say the obvious: it is likely that an increase of population immunity after the BA.1 wave contributes to the attenuation of severity. Hope this keeps up.
 
In reply to @c_drosten
In den USA gibt es eine starke Zunahme von BA.2.12.1 im Hintergrund der derzeitigen BA.2-Verbreitung, die aber bei niedriger Gesamtinzidenz auftritt. Auch für diese Variante kann man wegen der L452-Mutation an eine Virulenzerhöhung denken. (8/9)
Replying to @c_drosten
In besonders betroffenen Gegenden kommt es derzeit schon zu Zunahmen der Krankenhausaufnahmen, allerdings ist die Gesamtzahl weiter beruhigend niedrig. Man muss die Situation weiter beobachten. (9/9)
 
In reply to @c_drosten
2. Außerdem beobachtet man in USA und anderswo (z.B. Indien) eine Zunahme von BA.2-Stämmen mit zusätzlicher L452Q-Mutation (und andere Mutationen an L452). Diese Mutanten fasst man als BA.2.12.1 zusammen. (7/9)
Replying to @c_drosten
In den USA gibt es eine starke Zunahme von BA.2.12.1 im Hintergrund der derzeitigen BA.2-Verbreitung, die aber bei niedriger Gesamtinzidenz auftritt. Auch für diese Variante kann man wegen der L452-Mutation an eine Virulenzerhöhung denken. (8/9)
 
In reply to @c_drosten
Bisher sieht man glücklicherweise keine Auswirkungen auf die Krankenhaus-Einweisungen in Südafrika, aber das könnte sich in den kommenden zwei Wochen einstellen. BA.4 und .5 kommen auch in Europa vor, allerdings bisher selten. (6/9)
Replying to @c_drosten
2. Außerdem beobachtet man in USA und anderswo (z.B. Indien) eine Zunahme von BA.2-Stämmen mit zusätzlicher L452Q-Mutation (und andere Mutationen an L452). Diese Mutanten fasst man als BA.2.12.1 zusammen. (7/9)
 
In reply to @c_drosten
Die jetzt starke Beschleunigung der Inzidenzzunahme kommt naheliegenderweise durch den einsetzenden Verlust von Übertragungsimmunität nach der BA.1-Welle im Dezember (die Latenzzeit passt). (5/9)
Replying to @c_drosten
Bisher sieht man glücklicherweise keine Auswirkungen auf die Krankenhaus-Einweisungen in Südafrika, aber das könnte sich in den kommenden zwei Wochen einstellen. BA.4 und .5 kommen auch in Europa vor, allerdings bisher selten. (6/9)
 
In reply to @c_drosten
seit Mitte April aber nun plötzlich eine exponentielle Zunahme bei Rt = ca. 1,5. Wie ist das möglich? Wahrscheinlich hat die Variante einen Immunescape-Vorteil in einer Bevölkerung, in der es (wie in Südafrika) keine BA.2-Welle gab. (4/9)
Replying to @c_drosten
Die jetzt starke Beschleunigung der Inzidenzzunahme kommt naheliegenderweise durch den einsetzenden Verlust von Übertragungsimmunität nach der BA.1-Welle im Dezember (die Latenzzeit passt). (5/9)
 
In reply to @c_drosten
aus Delta kannte und die im Hamster die Virulenz erhöht. Außerdem ist Immunescape wahrscheinlich. Zusätzlich gibt es eine F486V Mutation, die ebenfalls mit Immunescape einher gehen dürfte. Man sieht eine schleichende Zunahme von BA.4 und BA.5 seit Januar in Südafrika, (3/9)
Replying to @c_drosten
seit Mitte April aber nun plötzlich eine exponentielle Zunahme bei Rt = ca. 1,5. Wie ist das möglich? Wahrscheinlich hat die Variante einen Immunescape-Vorteil in einer Bevölkerung, in der es (wie in Südafrika) keine BA.2-Welle gab. (4/9)
 
In reply to @c_drosten
Dies sind Omikron-Varianten mit eigenem Ursprung, d.h. nicht von BA.1, .2 oder .3 abstammend, sondern vom gemeinsamen Omikron-Vorläufer. Diese Varianten haben zusätzlich zu Omikron im Spike eine L452R Mutation, die man u.a. (2/9)
Replying to @c_drosten
aus Delta kannte und die im Hamster die Virulenz erhöht. Außerdem ist Immunescape wahrscheinlich. Zusätzlich gibt es eine F486V Mutation, die ebenfalls mit Immunescape einher gehen dürfte. Man sieht eine schleichende Zunahme von BA.4 und BA.5 seit Januar in Südafrika, (3/9)
 
Nach dem vielen Nonsens, der hier in den vergangenen Wochen verbreitet wurde, möchte ich mal wieder ein paar Informationen zu SARS-CoV-2 geben. Derzeit werden in der SARS2-Überwachung drei neue Varianten beobachtet. 1. Omikron BA.4 und BA.5 (1/9)
Replying to @c_drosten
Dies sind Omikron-Varianten mit eigenem Ursprung, d.h. nicht von BA.1, .2 oder .3 abstammend, sondern vom gemeinsamen Omikron-Vorläufer. Diese Varianten haben zusätzlich zu Omikron im Spike eine L452R Mutation, die man u.a. (2/9)
 
Nach dem vielen Nonsens, der hier in den vergangenen Wochen verbreitet wurde, möchte ich mal wieder ein paar Informationen zu SARS-CoV-2 geben. Derzeit werden in der SARS2-Überwachung drei neue Varianten beobachtet. 1. Omikron BA.4 und BA.5 (1/9)
 
Christian Drosten Retweeted ·  
Hier die interdisziplinäre Stellungnahme die von @DrJanaSchroeder und @contender403 maßgebliche mit verfasst wurde und sich in großen Teilen mit der 7. Stellungnahme des ExperInnenrates deckt. twitter.com/jschmitzleipzi…
 
Postdocstelle in meinem Labor. Passend für frisch Promovierte oder Leute mit etwas mehr Erfahrung. Auch geeignet für einen Quereinstieg in die Virologie.

virologie-ccm.charite.de/metas/stellena…
 
Congratulations @vmcorman on this important award for your contributions in COVID-19 clinical virology: first diagnostic RT-PCR assay; first demonstration of active virus replication in upper respiratory tract; direct demonstration of presymptomatic transmission. True milestones.
Der Virologe Dr. Victor Corman von der #CharitéBerlin ist für seine Forschungsarbeiten zu #Coronaviren mit dem Loeffler-Frosch-Preis der @GesVirologie ausgezeichnet worden. Herzlichen Glückwunsch! 🎉 @vmcorman @DZIF_ charite.de/forschung/them… pic.twitter.com/OmB28fPxqL
 
Christian Drosten Retweeted ·  
Your regular reminder that the Great Barrington Declaration is, and always was, a remarkably unscientific document that made factual mistakes gidmk.medium.com/focused-protec…
Focused Protection From the Great Barrington Declaration Never Made Sense
gidmk.medium.com
 
Beim Vergleich der Maßnahmen 2020 zu 2022 sollte man nicht politische Widersprüche beklagen, sondern den durchschlagenden Erfolg der Impfung bewundern. Ohne das bevölkerungsweite Impfprogramm blieben uns (und der Politik) weiter nur die Maßnahmen von 2020. taz.de/Ende-fast-alle…
 
Dieser Beitrag nennt den Corona-Relativismus mit seinen blinden Influenza-Vergleichen, seinem all zu frühen Vorschlag, "mit dem Virus leben zu lernen" und dem Great Barrington-Argument des "gezielten Schutzes von Risikogruppen" beim Namen: Sabotage. theguardian.com/commentisfree/…
From herd immunity to today, Covid minimisers are still sabotaging our pandemic progress | William Hanage
theguardian.com
 
 
In dieser Direktheit hatte ich das bisher noch nicht gehört.
Dass Ministerpräsidenten wegen neuem #IfSG ihre Felle wegschwimmen sehen, ist verständlich. Genau das ist auch Sinn & Zweck. Wir wollen verhindern, dass auf Länderebene willkürlich Maßnahmen ergriffen werden. Gerade im Hinblick auf anstehende Wahlkämpfe ist das auch gut so. #MPK
 
In reply to @christoph_rothe
Die 1. Studie versucht ein Confounding über einen Regression-Discontinuity-Ansatz zu beseitigen. Man kann darüber streiten wie überzeugend das gelingt, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung. 2/
Replying to @christoph_rothe
Was für eine Haarspalterei hier gleich wieder ausbricht. Alleine das ist schon ein Beleg dafür, dass man auf der Basis solcher vorläufiger Zwischenstände keinen Expertenkonsens fassen kann. Genau das war mein Punkt. Beide Studien sind imperfekt, wie gesagt.
 
In reply to @c_drosten
Auf der Basis mehrerer Sekundärarbeiten bilden sich in Fachcommunities dann konsolidierte Wissensstände, die wiederum schriftlich zusammengefasst werden. Dies alles ist wissenschaftliche Arbeit, genau wie im Labor zu stehen, es hat nichts mit Meinung oder Politik zu tun.
Replying to @c_drosten
Wenn man bewerten will, welche Wirkung bestimmte Maßnahmen hatten, sollte man nicht versuchen, den Wissenschaftsprozess rechts zu überholen. Denn das ist ein rollender Zug, der sich um Einzelmeinungen und Politikwünsche wenig schert. Die Evidenz kommt sowieso raus.
 
In reply to @c_drosten
Solche Beiträge werden gelesen, bewertet und dann zu Metaanalysen und Review-Artikeln verarbeitet. Das dauert Jahre, und in manchen Fällen ist die Wissenschaft erst im Stadium der Auswertung von Rohdaten (nicht wie in diesem Beispiel, wo es schon erste Publikationen gibt).
Replying to @c_drosten
Auf der Basis mehrerer Sekundärarbeiten bilden sich in Fachcommunities dann konsolidierte Wissensstände, die wiederum schriftlich zusammengefasst werden. Dies alles ist wissenschaftliche Arbeit, genau wie im Labor zu stehen, es hat nichts mit Meinung oder Politik zu tun.
 
In reply to @c_drosten
Beide Beiträge bleiben nebeneinander stehen, Einzelpersonen verbreiten sie ohne Nennung der Schwächen, Politiker erwarten von "Experten" eine Bewertung der Maßnahmen. Wie soll das funktionieren? Die Wissenschaft hat hierfür etablierte Prozesse der strukturierten Auswertung.
Replying to @c_drosten
Solche Beiträge werden gelesen, bewertet und dann zu Metaanalysen und Review-Artikeln verarbeitet. Das dauert Jahre, und in manchen Fällen ist die Wissenschaft erst im Stadium der Auswertung von Rohdaten (nicht wie in diesem Beispiel, wo es schon erste Publikationen gibt).
 
In reply to @c_drosten
Fast gleichzeitig wird ein Paper publiziert, dass in einem geeigneten Ansatz den Schutz durch Masken im Schulbetrieb nachweist, über mehrere Auswertungsansätze, wenn auch in einem der Ansätze keine signifikanten Effekte gesehen werden. cdc.gov/mmwr/volumes/7…
Replying to @c_drosten
Beide Beiträge bleiben nebeneinander stehen, Einzelpersonen verbreiten sie ohne Nennung der Schwächen, Politiker erwarten von "Experten" eine Bewertung der Maßnahmen. Wie soll das funktionieren? Die Wissenschaft hat hierfür etablierte Prozesse der strukturierten Auswertung.
 
 
Free access is provided to the 8 hour timeframe for this page.

A Trendsmap Explore subscription provides full access to all available timeframes

Find out more

This account is already logged in to Trendsmap.
Your subscription allows access for one user. If you require access for more users, you can create additional subscriptions.
Please Contact us if you are interested in discussing discounts for 3+ users for your organisation, or have any other queries.