User Overview

Followers and Following

Followers
Following
Trendsmap

History

Total Followers - Last Year
Daily Follower Change - Last Year
Daily Tweets - Last Year

Tweet Stats

Analysed 12,759 tweets, tweets from the last 606 weeks.
Tweets Day of Week (UTC)
Tweets Hour of Day (UTC)
Key:
Tweets
Retweets
Quotes
Replies
Tweets Day and Hour Heatmap (UTC)

Tweets

Last 50 tweets from @NABU_de
⏰🌿🪶 Nur noch zwei Wochen bis wir in Montreal auf der #COP15 um den weltweiten Schutz der Natur ringen: Wenn wir ein wirksames Abkommen wollen, muss Deutschland seine Vorbildrolle endlich ernst nehmen. Das beginnt mit #KanzlerNachKanada!
sueddeutsche.de/wissen/umwelt-…
 
Natürlich wechseln wir zum Spar-Duschkopf 🚿. #UndWasMachtIhr, liebe Regierung? Energiespar-Tipps reichen nicht. Zusammen mit Wissenschaftler Gregor Hagedorn (@wozukunft) fordern wir als Duschklub Solarzellen auf jedem Dach 🌻. Jetzt Nachricht schicken ✍️: mitmachen.nabu.de/de/duschklub
 
🇪🇺🔥🌳😲 An vielen Stellen in der EU werden aktuell Wälder abgeholzt, um die wachsende Holznachfrage für die Verbrennung zu decken. Die EU verhandelt gerade, ob sie das weiter subventioniert.
Wir sagen: Stoppt diesen Irrweg, @bmwk!
👇
deutschlandfunkkultur.de/holzpellets-ge…
 
Unser Parlamentarisches Frühstück mit @JN_Gesenhues zu den Chancen✨ der erweiterten Herstellerverantwortung für #Einwegplastik hat gezeigt, dass die Grenzen präventiver Maßnahmen des #Einwegkunststoff-Fondsgesetz zu eng sind. Jetzt bauen wir auf den parl. Prozess. #Mehrweg (1|2) pic.twitter.com/zsMnYVPH49
Replying to @NABU_de
Jetzt geht es darum, das #Einwegkunststoff-Fondsgesetz so auszugestalten, dass wir in der Nachsorge zusätzliche Reinigungsleistungen absichern. Es geht um Anreize, dass wir in Zukunft weniger #Kippen 🚬 in der Natur finden. (2|2)
 
Unser Parlamentarisches Frühstück mit @JN_Gesenhues zu den Chancen✨ der erweiterten Herstellerverantwortung für #Einwegplastik hat gezeigt, dass die Grenzen präventiver Maßnahmen des #Einwegkunststoff-Fondsgesetz zu eng sind. Jetzt bauen wir auf den parl. Prozess. #Mehrweg (1|2)
 
Millionen Tonnen von Munition liegen auf dem Boden von Nord- und Ostsee - eine Gefahr für Umwelt und Menschen. Die jahrelange Arbeit des NABU fand gestern einen vorläufigen Abschluss: Der Bundestag hat 100 Millionen Euro für die Räumung bereitgestellt 🎉. nabu.de/news/2022/11/3…
Erster Schritt im Kampf gegen alte Bomben in der Nord- und Ostsee
nabu.de
 
NABU Retweeted ·  
Gestern gab der #Bundestag die 100 Millionen € für das Sofortprogramm #MunitionImMeer frei. Ein Meilenstein, auch für den #NABU! Nun kann das @BMUV in die Auschreibung gehen, mit den Ländern eine Strategie zum Umgang mit #Munitionsaltlasten erarbeiten. nabu.de/news/2022/11/3…
 
Die #Vogelgrippe 🦠hat jüngst den @zooberlin erreicht, alle Vögel werden gerade auf das Virus getestet. In der Natur hat sich das gefährliche Virus 2022 wieder stark ausgebreitet und viele brütende Vögel getötet.🦅😱Aber es gibt vielleicht Hoffnung: 👉 nabu.de/tiere-und-pfla…
Vogelgrippe-Bilanz 2022 - NABU
nabu.de
 
Anbauflächen für in 🇩🇪 getankten Agrokraftstoff
könnten Kalorienbedarf von 35 Mio Menschen decken. Wir sagen: Die Bundesregierung muss endlich Maßnahmen für den #Klimaschutz im Verkehr ergreifen, anstatt auf Kosten von Mensch & Natur den Verbrennungsmotor am Laufen zu halten.
Unfassbar: Die #Biosprit-Anbauflächen allein für den deutschen Markt könnten bis zu 35 Millionen Menschen ernähren! 🚘 Das zeigen unsere gemeinsamen Berechnungen mit @umwelthilfe, @foodwatch_de, @nabu_de, @robin_wood, @transenv: act.gp/3EW26Me (1/3)
 
🎄 Die #Fichte auf dem Neumarkt in #Dresden sorgt für Spott vor Ort & im Netz. Doch der Zustand des Baums hat einen ernsten Hintergrund: Er stammt aus der Sächsischen Schweiz, der Wald dort ist extrem geschwächt – durch trockene Sommer und Waldbrände.⬇️
mdr.de/nachrichten/sa…
 
Wer verstehen will, was in Creme, Zahnpasta & Co. steckt, braucht fast ein Chemiestudium. Das ist problematisch, längst nicht alles ist harmlos für Mensch & Umwelt. 😵 Wie du Kosmetikprodukte einfach selbst machen kannst, erklären wir hier: blogs.nabu.de/naturkosmetik-… @IKEA_Presse
 
🌿🦤🦧 Wird es die letzte Chance, das Artensterben aufzuhalten? Am Mittwoch stehen euch @MagdaleneTrapp und Julius Pahl für diese (und bessere) Fragen rund um die Weltnaturkonferenz #COP15 zur Verfügung.
Einfach hier für die Online-Runde anmelden 👇 nabu.de/wir-ueber-uns/…
 
🚜 Die Europäische Kommission hat heute den deutschen Strategieplan zur Umsetzung der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik #GAP genehmigt. Damit ist der Reformprozess der 🇪🇺-Agrarförderung von 2023 bis 2027 beendet. (1/2) pic.twitter.com/oDukAB1j3K
Replying to @NABU_de
Der NABU kritisiert die Genehmigung scharf und zieht eine ernüchternde Bilanz: Der Versuch, das über 6⃣0⃣ Jahre alte Subventionssystem natur- und klimaverträglich, fair und zukunftsfähig zu gestalten, sei gescheitert ❌. Unsere Pressemeldung 👉 nabu.de/modules/presse…
NABU - Naturschutzbund Deutschland
nabu.de
 
🚜 Die Europäische Kommission hat heute den deutschen Strategieplan zur Umsetzung der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik #GAP genehmigt. Damit ist der Reformprozess der 🇪🇺-Agrarförderung von 2023 bis 2027 beendet. (1/2)
 
Gemischte Reaktionen nach Klimakonferenz #COP27 von Politik und Umweltverbänden.
👉NABU-Präsident @J_A_Krueger: "Die Staaten konnten & wollten sich nicht auf einen belastbaren & verbindlichen Ausstiegspfad aus der fossilen Energie einigen."
tagesschau.de/ausland/afrika…
 
Die #COP27 fürs Klima ist vorbei, auf geht's zur nächsten: Schon im Dezember startet die Weltnaturkonferenz #COP15 im kanadischen Montréal. Hier wird über das Schicksal von Millionen Arten verhandelt.
Dafür brauchen wir ✨jetzt✨Führungsstärke. Fordert mit uns:
#KanzlerNachKanada
 
In reply to @NABU_de
Und dann waren da die Verletzungen der Menschenrechte: Die Ausgangslage in Ägypten war denkbar schlecht. Es gab gravierende Verstöße 🚨. Die mutmaßliche Überwachung auf dem Konferenzgelände ist inakzeptabel. (8/9)
Replying to @NABU_de
Zudem waren zu Beginn Tausende Delegierte ohne ausreichend Wasser und Essen 🚱. Nicht einmal die Hotelunterkünfte waren sicher. Das alles hat die Arbeit für den Klimaschutz deutlich behindert. Mehr: nabu.de/modules/presse… (9/9)
NABU - Naturschutzbund Deutschland
nabu.de
 
In reply to @NABU_de
Ausgeblieben ist ein Signal zur Weltnaturkonferenz #CBD #COP15, die 7.12. in Kanada startet. Hier soll ein kraftvolles Weltnaturabkommen nach Vorbild des Pariser Klimaabkommens folgen 🌳🐟. Wir fordern: @olafscholz muss Flagge zeigen für Natur, daher #KanzlerNachKanada 🇨🇦 (7/9)
Replying to @NABU_de
Und dann waren da die Verletzungen der Menschenrechte: Die Ausgangslage in Ägypten war denkbar schlecht. Es gab gravierende Verstöße 🚨. Die mutmaßliche Überwachung auf dem Konferenzgelände ist inakzeptabel. (8/9)
 
In reply to @NABU_de
Zudem sollte die #COP27 ein Arbeitsprogramm für mehr Einsatz der Länder beim Klimaschutz liefern. Doch Anspruch und Wirklichkeit klaffen weiterhin auseinander 🐌 Der Kompromiss ist schwach und soll nur fünf Jahre laufen. (6/9)
Replying to @NABU_de
Ausgeblieben ist ein Signal zur Weltnaturkonferenz #CBD #COP15, die 7.12. in Kanada startet. Hier soll ein kraftvolles Weltnaturabkommen nach Vorbild des Pariser Klimaabkommens folgen 🌳🐟. Wir fordern: @olafscholz muss Flagge zeigen für Natur, daher #KanzlerNachKanada 🇨🇦 (7/9)
 
In reply to @NABU_de
Auf Abwegen: Die Abschlusserklärung schließt #Atomkraft und technische Klimaschutzansätze wie #CCS mit ein ⚛️. Beides Sackgassen in der nötigen Transformation des Energiesystems. Wir brauchen eine naturverträgliche Energiewende! (5/9)
Replying to @NABU_de
Zudem sollte die #COP27 ein Arbeitsprogramm für mehr Einsatz der Länder beim Klimaschutz liefern. Doch Anspruch und Wirklichkeit klaffen weiterhin auseinander 🐌 Der Kompromiss ist schwach und soll nur fünf Jahre laufen. (6/9)
 
In reply to @NABU_de
Schmerzhaft: Die 1,5 Grad-Grenze wird noch schwerer zu halten sein nach der #COP27 🔥. Denn das Ende der Nutzung fossiler Energien wurde nicht verabredet. Je später das erfolgt, desto größer werden Schäden und Verluste durch die Klimakrise. (4/9)
Replying to @NABU_de
Auf Abwegen: Die Abschlusserklärung schließt #Atomkraft und technische Klimaschutzansätze wie #CCS mit ein ⚛️. Beides Sackgassen in der nötigen Transformation des Energiesystems. Wir brauchen eine naturverträgliche Energiewende! (5/9)
 
In reply to @NABU_de
Die größte Errungenschaft: Mit dem Fonds für #LossAndDamage ist ein Meilenstein erreicht 💵. Er soll Schäden und Verluste, die durch die Klimakrise entstehen, kompensieren. Seit 30 Jahren wird darum gerungen. Nun müssen Finanzierung und Zugang geklärt werden – viel Arbeit. (3/9)
Replying to @NABU_de
Schmerzhaft: Die 1,5 Grad-Grenze wird noch schwerer zu halten sein nach der #COP27 🔥. Denn das Ende der Nutzung fossiler Energien wurde nicht verabredet. Je später das erfolgt, desto größer werden Schäden und Verluste durch die Klimakrise. (4/9)
 
In reply to @NABU_de
Aufgrund der weltpolitischen Lage war klar: Diese Verhandlungen werden nicht leicht 🔋🗺️. Genauso sah es bis Samstag aus, ein Scheitern war näher als eine Einigung. (2/9)
Replying to @NABU_de
Die größte Errungenschaft: Mit dem Fonds für #LossAndDamage ist ein Meilenstein erreicht 💵. Er soll Schäden und Verluste, die durch die Klimakrise entstehen, kompensieren. Seit 30 Jahren wird darum gerungen. Nun müssen Finanzierung und Zugang geklärt werden – viel Arbeit. (3/9)
 
Die #COP27 ist vorbei 🌍 Heute endete die Klimakonferenz nach Verlängerung. Wir haben entscheidende Schritte nach vorn gesehen, doch für das 1,5-Grad-Ziel reichen die Ergebnisse nicht. Ein Fazit-🧵von unseren Teilnehmenden @J_A_Krueger, @sebasscholz und @carlafreund (1/9) pic.twitter.com/KwrqUxiu5N
Replying to @NABU_de
Aufgrund der weltpolitischen Lage war klar: Diese Verhandlungen werden nicht leicht 🔋🗺️. Genauso sah es bis Samstag aus, ein Scheitern war näher als eine Einigung. (2/9)
 
Die #COP27 ist vorbei 🌍 Heute endete die Klimakonferenz nach Verlängerung. Wir haben entscheidende Schritte nach vorn gesehen, doch für das 1,5-Grad-Ziel reichen die Ergebnisse nicht. Ein Fazit-🧵von unseren Teilnehmenden @J_A_Krueger, @sebasscholz und @carlafreund (1/9)
 
Wir sind spät dran im Kampf gegen die #klimakrise, kritisiert @J_A_Krueger auf der #COP27. Und die Lage verschärft sich weiter: Auch die Artenvielfalt ist in Gefahr.🦋🌳„Wir müssen ökologische Systeme stabilisieren“, fordert er im @3sat-Magazin „nano“.👉 3sat.de/wissen/nano/22…
NANO vom 17.11.2022: Tiere, Pflanzen - die Vielfalt wird weniger
3sat.de
 
Seit 2017 ist in Deutschland #Fracking verboten. Denn diese Erdgas-Förderung kann Böden und Grundwasser verseuchen.☠️
Die FDP sieht die Risiken🚨nicht, wir schon! Deswegen fordern wir ein Ende der Debatte.
Du auch?👀Dann unterzeichne unseren Appell:
mitmachen.nabu.de/de/fracking
Eil-Appell: Fracking-Verbot nicht aufweichen!
mitmachen.nabu.de
 
📰 Lese-, 👁️ Seh- und 👂 Hörtipp fürs Wochenende: Worum geht es eigentlich, wenn wir von #Biodiversität sprechen? Und wie kann ich sie schützen?
Eine gut recherchierte Übersicht von @mdrde, passend zur bald startenden UN-Weltnaturkonferenz #COP15 👇
mdr.de/wissen/antwort…
Artenschutz es geht ums berleben! | MDR.DE
mdr.de
 
Sommer und Sonne.
Kino und Popcorn.
#Solar und Neubauten.
@wozukunft und der Duschklub.
Es gibt Dinge, die gehören einfach zusammen.

Mach jetzt mit: mitmachen.nabu.de/de/duschklub
 
Bis 2030 soll ein Netz aus Schutzgebieten entstehen, das 30% der 🇪🇺-Fläche umfasst. 🕸️Bestehende Schutzgebiete & das #Natura2000-Netzwerk sollen verbunden & erweitert werden, so dass es groß und vielfältig genug wird, um unsere #Ökosysteme🌳zu erhalten und wiederherzustellen.👍 pic.twitter.com/0sjHtzm6jv
Replying to @NABU_de
Das ist dringend notwendig, denn unzählige Tiere🐸 🦋und Pflanzen brauchen Rückzugsräume und Wanderwege. 🐾Fehlt nur noch die konsequente Umsetzung der Strategie in den Mitgliedsstaaten – und vor allem endlich wirksame Maßnahmen, die wirklich schützen👉nabu.de/natur-und-land…
Schutzgebiete sollen Vielfalt schtzen - NABU
nabu.de
 
Bis 2030 soll ein Netz aus Schutzgebieten entstehen, das 30% der 🇪🇺-Fläche umfasst. 🕸️Bestehende Schutzgebiete & das #Natura2000-Netzwerk sollen verbunden & erweitert werden, so dass es groß und vielfältig genug wird, um unsere #Ökosysteme🌳zu erhalten und wiederherzustellen.👍
 
Es gibt immer weniger Eisbären - auch weil sie weiterhin kommerziell gejagt werden 😢. Die CITES-Artenschutzkonferenz, die vor ein paar Tagen gestartet ist, muss dem internationalen Trophäen-Handel Einhalt gebieten 🐻‍❄️. Jetzt Petition unterschreiben: mitmachen.nabu.de/de/eisbaeren
Stoppt den Abschuss der Eisbren fr den internationalen Handel!
mitmachen.nabu.de
 
In reply to @NABU_de
Nur mit dem Fahrrad und dem Segelboot anreisen!
Das wäre natürlich am Besten 😉
 
In reply to @obstmart
Also keine Landwirtschaft und wieder jagen und sammeln? Für acht Milliarden Menschen? Etwas mehr Vernunft darf angewendet werden.
Replying to @Bartmaschine @obstmart and 1 otherfalse
Natürlich nicht, dennoch ist die aktuelle Landwirtschaft nicht nachhaltig & zukunftsfähig, wenn sie zu einem großen Teil dazu beiträgt, dass die Biodiversität zerstört wird. Alternativ zum Glyphosat, kann nach wie vor immernoch der Pflug eingesetzt werden.
 
In reply to @NABU_de
"Wirkt sich negativ ... aus"? Im Vergleich zu was? Im Vergleich zu keiner Landwirtschaft vielleicht.
Replying to @obstmart @bmel
Im Vergleich zu giftfreier ökol. Landwirtschaft, oder der Nutzung des Pfluges. Dieser stellt einen mechanischen Eingriff dar, aber führt z.B. nicht dazu, dass in umliegenden Gewässer schwere Auswirkungen auf die Fische und Amphibien zu befürchten sind.
 
In reply to @FriederikeKrick
Follow the science gilt wohl nur, wenn es dem @NABU_de in den Kram passt.
Replying to @frank_somogyi @FriederikeKrick and 1 otherfalse
Der Einsatz des Stoffes führt zu erheblichem Verlust an Lebens- und Nahrungsräumen für dort lebdende Tiere. Wenn Reststoffe davon in umliegende Gewässer gelangen, haben sie zudem schwere Auswirkungen auf die Fische und Amphibien.
 
In reply to @FriederikeKrick
Follow the science gilt wohl nur, wenn es dem @NABU_de in den Kram passt.
Replying to @frank_somogyi @FriederikeKrick and 1 otherfalse
Wir berufen uns bei unserer Kritik an Glyphosat beispielsweise auf Studien des Thünen Institutes, die belegen, dass es ein Mythos ist, Glyphosat keine nennenswerten Vorteile gegenüber dem Pflügen hat.
 
In reply to @NABU_de
Pflügen wirkt sich auch "negativ auf Ackerwildkräuter, Wildbienen 🐝, Vögel & die gesamte Nahrungskette aus", nicht wahr? Wo ist der Unterschied?
 
In reply to @NABU_de
Der Pflug schädigt die Ackerwildkräuter genau so und schädigt zusätzlich noch den Boden . Auch steigt die Gefahr von Erosion. Deshalb wäre es gut für unsere Böden wenn auch in Zukunft Glyphosat statt dem Pflug vor der Aussaat möglich wäre.
Replying to @ReiFriedrich @bmel
Das Glyphosat den Boden schont, ist ein Mythos. Die Nutzung von Glyphosat ist hauptsächlich der Zeitersparnis zuträglich, ansonsten gibt es erhebliche Nachteile. Mehr dazu hier: nabu.de/umwelt-und-res…
Unkrautvernichter Glyphosat - NABU
nabu.de
 
#ICYMI - Die Ziele des Pariser Klimaabkommens lassen sich nur mit intakten Ökosystemen erreichen. Die Gelegenheit, beides zusammen zu denken, ist ✨jetzt ✨! Denn schon 3 Wochen nach der #COP27 beginnt die Weltnaturkonferenz #COP15.
#KanzlerNachKanada
sueddeutsche.de/politik/klimas…
 
In reply to @NABU_de
Warum verschweigen Sie wieder einmal, dass die Alternativen zum Glyphosat sich noch weit negativer auf Ackerwildkräuter, Wildbienen & Vögel auswirken ?? youtube.com/watch?v=rIbb2f…
Wir möchten gar nichts verschweigen und wünschen uns auch keine alternativen synthetischen Unkrautvernichter, sondern stehen ein für ökologische Landwirtschaft ohne Agrargifte.
 
🐟"Auf den Tisch kommt heut' ein Fisch..", aber welcher noch mit gutem Gewissen? Die neue #GuterFischListe zeigt die momentan beste Wahl, was Fang🎣 & Verzehr angeht. Für alle, die nicht auf #Fisch verzichten und trotzdem Meere🌊 & Bestände schonen wollen: verbraucherzentrale.de/guter-fisch
 
Auf der #COP27 stand heute #Biodiversität im Fokus. Welche Rolle spielt der Wald eigentlich fürs #Klima? Der Wald in 🇩🇪 stößt mittlerweile mehr CO₂ aus als dass er speichert. Warum das so ist und was sich ändern muss, erklärt unser Waldnaturschutz-Referent @SvenSelbert. 📽️
 
Die 🇪🇺-Kommission hat die Verlängerung von #Glyphosat für ein weiteres Jahr beschlossen, obwohl viele EU-Mitgliedsstaaten dem nicht zugestimmt haben. Das ist problematisch: Denn Glyphosat bleibt nach wie vor eines der meist genutzten Totalherbizide. (1/2)
Replying to @NABU_de
Es wirkt sich negativ auf Ackerwildkräuter, Wildbienen 🐝, Vögel & die gesamte Nahrungskette aus. Wir fordern daher den raschen Ausstieg – und dass die Zusage des @bmel, dass der Ausstieg 🇩🇪 zum 1.1.2024 kommt, rechtlich abgesichert wird. (2/2) spiegel.de/wirtschaft/gly…
 
Die 🇪🇺-Kommission hat die Verlängerung von #Glyphosat für ein weiteres Jahr beschlossen, obwohl viele EU-Mitgliedsstaaten dem nicht zugestimmt haben. Das ist problematisch: Denn Glyphosat bleibt nach wie vor eines der meist genutzten Totalherbizide. (1/2)
 
Heute ist Tag der Biodiversität auf der #COP27.
Die kommende Weltnaturkonferenz in Montréal ist die große Chance, ein ‘Paris-Abkommen’ für die Natur zu vereinbaren.
Damit Biodiversität kein Randthema bleibt, fordern wir @OlafScholz auf, nach Kanada zu Reisen. #KanzlerNachKanada
 
🇩🇪 kann bis 2045 klimaneutral werden, das zeigen die neuen Langfristszenarien des @BMWK. Und: Das Ziel kann ohne verstärkte Verfeuerung von Holz erreicht werden 🌳. Der Trend zu Pelletöfen und Umrüstung von Kohlekraftwerken geht in die falsche Richtung ❌. langfristszenarien.de/enertile-explo…
Replying to @NABU_de
Wer es lieber als Video mag, hier die Präsentation 👀: youtube.com/watch?v=pjqcX_…
 
🇩🇪 kann bis 2045 klimaneutral werden, das zeigen die neuen Langfristszenarien des @BMWK. Und: Das Ziel kann ohne verstärkte Verfeuerung von Holz erreicht werden 🌳. Der Trend zu Pelletöfen und Umrüstung von Kohlekraftwerken geht in die falsche Richtung ❌. langfristszenarien.de/enertile-explo…
 
NABU Retweeted ·  
Das Verwaltungsgericht Magdeburg hat die Totholz-Entnahme im #Harz vorerst gestoppt - ein vorläufiger Erfolg des Naturschutzbundes (@NABU_de), der zuvor einen Eilantrag eingereicht hatte. ndr.de/nachrichten/ni…
Erfolg des NABU im Streit um Totholz-Entnahme im Harz
ndr.de
 
In reply to @NABU_de
Trotz ihres geringen Konsums sind Länder wie Nigeria überproportional von der #Klimakrise betroffen. Erst letzten Monat erlebte das Land die schlimmste Überschwemmung seit 10 Jahren. (6/7)
Replying to @NABU_de
Reiche Länder wie Deutschland müssen sich ihrer Verantwortung bewusst werden, ihren #Konsum reduzieren und die natürlichen Ressourcen des Planeten schonen. Dann ist auf der Welt auch genug Platz, sogar für 10 Milliarden Menschen! (7/7)
 
 
For access to this functionality a Trendsmap Explore subscription is required.

A Trendsmap Explore subscription provides full access to all available timeframes

Find out more

Thanks for trying our Trendsmap Pro demo.

For continued access, and to utliise the full functionality available, you'll need to subscribe to a Trendsmap Pro subscription.

Find out more

This account is already logged in to Trendsmap.
Your subscription allows access for one user. If you require access for more users, you can create additional subscriptions.
Please Contact us if you are interested in discussing discounts for 3+ users for your organisation, or have any other queries.