User Overview

Followers and Following

Followers
Following
Trendsmap

History

Total Followers - Last Year
Daily Follower Change - Last Year
Daily Tweets - Last Year

Tweet Stats

Analysed 200 tweets, tweets from the last 206 weeks.
Tweets Day of Week (+0:00h)
Tweets Hour of Day (+0:00h)
Key:
Tweets
Retweets
Quotes
Replies
Tweets Day and Hour Heatmap (+0:00h)

Tweets

Last 50 tweets from @VolkerPlass
Volker Plass Retweeted ·  
Fuck you, Fox! Here, folks, we have the greediest, ugliest, most bloodsucking vermin the USA has to offer. They lie like it’s their job. Because it is.
 
Rund 70.000 Euro pro Mitarbeiter/in!
Fluglinien retten, meinetwegen, aber unter einer Bedingung: Rasche Refinanzierung aller Staatshilfen über wirklich fette Ticketabgaben und/oder Kerosinsteuer plus Umsatzsteuer für internationale Flüge!
kurier.at/wirtschaft/aua…
 
In reply to @VolkerPlass
Aber die Neuinfizierten steigen wieder 🧐 Wochenenddaten-Verzögerungseffekt?
 
Good News: 1. Die Lage in den Krankenhäusern ist offenbar absolut stabil. 2. Noch nie gab es so viele Gesundete wie in den letzten 24 Stunden. 3. Die Zahl der aktuell Erkrankten ist wie schon in den vergangenen drei Tagen abermals gesunken.
 
Warum schaut es in Österreich so schlecht aus?
Replying to @monikaturyna
Weil in AT unheimlich viel Geld in eine aufgeblähte Krankenhaus-Intensivmedizin fließt und vergleichsweise wenig in Vorsorgemedizin. Wenn wir Herzinfarkt u.ä. haben, sind wir super versorgt, dafür kriegen wir ihn auch öfter!
 
Wieder ein guter Tag! Zum dritten Mal hintereinander mehr neue Gesundete als bestätigte Neu-Infektionen. Die absolute Anzahl der Erkrankten scheint langsam zu sinken. Wie bei einem Supertanker auf hoher See ändert sich lange nach dem Einschlagen des Ruders endlich der Kurs.
 
In reply to @Kontrastmittel
Das einzig halbwegs verwertbare Ergebnis wäre 0 Positive. Das wäre statistisch halbwegs zuverlässig, auch wenn wir genau wissen, dass es falsch ist. Aber es wäre immerhin in die richtige Richtung falsch.
Replying to @Kontrastmittel
Das Ganze ist ohnehin nur eine Beruhigungspille, es werden rund 0,5% Positive gemessen werden.
 
In reply to @VolkerPlass
Bei dieser "Dunkelzifferstudie" mit zufällig Ausgewählten stellt es mir die Haare auf. Was soll da rauskommen? Wenn die Prävalenz nicht viel größer ist als (1-Spezifität) des Tests,dann ist das Resultat für die Fische. Die Dunkelziffer kriegt man in Hotspots mit hoher Prävalenz
Replying to @Kontrastmittel
Dann ist es aber keine Dunkelziffer der Gesamtbevölkerung, oder?
 
Wieder ein guter Tag. Wieder wurden in den letzten 24 Stunden mehr offiziell Gesundete gezählt als entdeckte Neu-Infizierte. Die Zahl der derzeit Erkrankten aller Schweregrade ist deshalb erneut gesunken, und die Lage auf den Intensiv-Stationen ist stabil. pic.twitter.com/JkFshgF2zO
Replying to @VolkerPlass
Anmerkung: Es könnte sein, dass am Wochenende nicht alles aktuell eingemeldet wird. Der morgige Tag wird also spannend, auch weil die »Dunkelziffer-Studie« mit 2.000 zufällig ausgewählten Getesteten, die repräsentativ für die österreichische Bevölkerung sind, fertig werden soll.
 
Wieder ein guter Tag. Wieder wurden in den letzten 24 Stunden mehr offiziell Gesundete gezählt als entdeckte Neu-Infizierte. Die Zahl der derzeit Erkrankten aller Schweregrade ist deshalb erneut gesunken, und die Lage auf den Intensiv-Stationen ist stabil.
 
So ein Lob von einem ausgewiesenen TV-Profi freut mich natürlich, muss ich zugeben – auch wenn es nicht gerade eine Raketenwissenschaft ist, die beiden wichtigsten Regeln 1.) Kamera auf Augenhöhe und 2.) Licht von vorne zu beachten.
Replying to @stefansengl
Du hast deine Bücher schön!
 
Volker Plass Retweeted ·  
Wenn es um #Arbeitsplätze im Verkehr geht, wird der #Fahrrad-Sektor meist vernachlässigt. Zu Unrecht: Pro Million Euro schaffen Produktion und Verkauf von Fahrrädern 3 bzw. 4 mal so viele Jobs wie von Pkw. Mit #Klimaschutz-Investitionen Jobs schaffen UND #Klimaziele erreichen.
 
Papp’n-Deckerl.
Goscherl-Vorhang.
BILLA-Burka.
#PositivDurchDieKrise
 
In reply to @VolkerPlass
Die Frage ist, wie viel getestet wird, oder irre ich mich da?
Replying to @AndreaQuatember
Das ist eine relevante Frage, aber man kann davon ausgehen, dass auch nicht entdeckte Infizierte im selben oder noch höheren Ausmaß gesunden, da dort der asymptomatischer Verlauf der Infektion tendenziell weiter verbreitet sein müsste.
 
Wenn die Dashboard-Daten des Gesundheitsministeriums stimmen (auf der Website wurden heute morgen geringfügig andere Zahlen ausgewiesen), wurden in Österreich während der letzten 24 Stunden zum ersten Mal mehr offiziell Gesundete gezählt als entdeckte Neu-Infizierte!
 
In reply to @VolkerPlass
Kein neuer Toter kann gutmöglich sein. Zufall halt...
 
Houston, we have a data-problem!
Zumindest innerhalb des Gesundheitsministeriums sollten die Daten halbwegs zusammenpassen:
09:30 Uhr: 11.781 Fälle
14:00 Uhr: 11.646 Fälle
Der Fehler mag nicht dramatisch sein, aber so etwas schafft kein Vertrauen in die Daten!
 
In reply to @VolkerPlass
Doch, aus meiner Sicht leuchtet das ein. Die Maßnahmen greifen, jetzt findet mehr "Wechsel" und nicht mehr reiner (!) Zuwachs statt - es werden ja auch Menschen wieder gesund wenn man sie betreuen kann, gehen nach Hause. Nachlassen gilt deswegen noch nicht, sonst zweite Welle.
Replying to @ElkeBachler
Ja, aber dass der Wechsel zwischen Leben und Tod auf null sinkt?
 
In reply to @VolkerPlass
es ist die wahrheit -. du hast eh immer jede schweinerei auch früher in den grünen abgenickt, solche untertanen braucht man halt
 
In reply to @Norbert10898825
nein, aber manche werden auch dann noch bog brother bejubeln, wenn er sie einsperrt und foltert. alles schon mal dagewesen
 
 
In reply to @VolkerPlass
Es hat - leider - 18 weitere Todesopfer in den verg. 24 h gegeben. #coronavirus
 
In reply to @VolkerPlass
Die selbe Frage stelle ich mir auch, zumal es Menschen mit 82 Jahren mit dem Verdacht nach Hause geschickt werden, nach dem sie mit Symptomen eingeliefert wurden. Es wurde nicht einmal ein Test durchgeführt, "zahlt sich nicht mehr aus..."!
Replying to @RoteBloodflower
Wo haben Sie den das her? Klingt ja sehr nach Verschwörungstheorie!
 
In reply to @VolkerPlass
Vor den 15-Uhr-Zahlen glaub ich nie etwas.
Replying to @GerlindeInaktiv
Krankenhausdaten sind immer 9:30 Uhr!
 
Kein neuer COVID-19-Toter in Österreich während der letzten 24 Stunden (laut STANDARD-Eilmeldung). Kein Zuwachs auf den Intensivstationen und leicht sinkende Krankenhauszahlen (laut Gesundheitsministerium). Kann das alles stimmen?
 
In reply to @VolkerPlass
Aber wenn man nicht weiß, ob die Daten integer sind, bzw. Man weiß ja offenbar, dass sie es nicht sind, nützt das ja nix!
Replying to @afl_fiedler
Messdaten haben immer Fehler. Systematische und zufällige. Aber es ist das einzige, was wir haben und es gibt keinen Grund, die Daten nicht transparent und niederschwellig zu veröffentlichen!
 
In reply to @VolkerPlass
Was nützen schon Zahlen? Bei den Corona-Zahlen stehen alle im Dunkeln derstandard.at/story/20001163…
Replying to @afl_fiedler
Die Dateninterpretation ist ja erst der zweite Schritt, ich spreche von der Publikation der vorhandenen Messwerte!
 
In reply to @VolkerPlass
Man konnte als Laie schon mal die Daten hinter dem Dashboard (wohl unbeabsichtigt) abfragen. Ich hab das daraus gemacht: github.com/botic/ogd-demo… pic.twitter.com/dwZ6PPN1e9
Replying to @botic
Eigentlich ist diese Situation ein Paradebeispiel für Open data: Absolute Transparenz würde Vertrauen schaffen, und tausende Statistik-Freaks könnten sich durch die Daten wühlen und vielleicht Dinge entdecken, die der Regierung bislang verborgen blieben.
 
Unsere tägliche Excel-Tabelle gib uns heute!
Das kann doch nicht so schwer sein!!!
In reply to @chris2286266
Wir sind gemeinsam mit dem BMDW in intensivem Kontakt mit dem BMSGPK, um eine Weiterverwendbarkeit von Daten zu Corona unter #OpenData gemäß der Vorgaben der EU OpenData Richtlinie (IWG) zu ermöglichen. Unterstützung wurde angeboten. Der Ball liegt nun beim @bmsgpk.
 
Ich wär ja schon mit einer downloadbaren Excel-Tabelle zufrieden!
 
Ich bin ein geduldiger Mensch, aber am Ende der dritten Lockdown-Woche sollte die Regierung endlich ein ordentliches Open-data-Angebot mit detaillierten Zeitreihen zur Entwicklung der Epidemie in Österreich zur Verfügung stellen! Oder gibt es das schon und ich hab’s übersehen?
 
In reply to @VolkerPlass
Ich weiss was gemeint ist. Im Satz seht aber weder vom Kollektiv noch vom Besitz was.
Replying to @monikaturyna
Ich wollte nur kurz mein anarchosyndikalistisches Fachwissen unter Beweis stellen!
 
Gedanken abseits der Corona 🦠

Warum juckt es eigentlich niemanden, dass der Satz "Eigentum ist Diebstahl" logisch falsch ist, weil es rekursiv ist. Man kann den Begriff "Diebstahl" ohne Eigentum gar nicht definieren.

Danke für die Aufmerksamkeit.
Replying to @monikaturyna
Gemeint ist: Diebstahl am Kollektivbesitz!
 
Volker Plass Retweeted ·  
Mandanten von mir, die man mit ihrer Zulassung als Ärzte mit Kleinigkeiten schikaniert, werden jetzt vom AMS angerufen mit der Bitte in der Krise doch kurzfristig als Ärzte zu arbeiten aber ohne Garantie für die Zeit danach - ernsthaft?!
 
Aus Furcht vor unbekannten Mikroorganismen mussten die drei Astronauten von »Apollo 11« beim Verlassen der Landekapsel vollkommen geschlossene Anzüge zur Isolierung tragen und sich in eine Quarantäne von 17 Tagen begeben, bis alle Bedenken ausgeräumt waren.
 
Jeder Todesfall ist einer zu viel, aber schon den vierten Tag in Folge kann man bezüglich der Krankenhaus-Zahlen vorsichtig optimistisch sein!
Quelle: Offizielle Daten des Gesundheitsministeriums
 
Was wurde eigentlich aus der US-Präsidentschaftswahl?
 
Was hat dieser aus Augsburg kommende Flieger vor? 🤔 pic.twitter.com/POfy4jz37c
Replying to @severinmayr
Das sind künstlich erzeugte Warteschleifen für die Statistik, damit der Grund für die Dritte Piste nicht abhanden kommt! ;-)
 
Neue Daten aus den Krankenhäusern!
(Vorbehaltlich dass aus den Ländern alles aktuell eingemeldet wird!)
 
In reply to @botic
Die Tests sind eh mehr oder weniger zu vergessen, ich hoffe, die Zahlen aus den Krankenhäusern stimmen
Replying to @Helge @botic
Die Tests werden immer zu wenige sein. Es geht ja nicht nur um die Feststellung der absoluten Größe der Dunkelziffer und um das Entdecken tatsächlich Infizierter, sondern auch darum die Epidemie zu verstehen. Und das kann man mit einer tägl. 3000er-Stichprobe vielleicht ganz gut.
 
In reply to @botic
AUGE @VolkerPlass / @Helge … ich glaub wir können bisherige Diskussionen, die auf der vergangenen Datenbasis beruhen, in den Mistkübel werfen.
Replying to @botic @Helge
Jein, ich schau mir die Krankenhausdaten an, die sind sehr belastbar und sehen einstweilen nicht dramatisch aus, sofern alles ordentlich eingemeldet wird.
 
In reply to @VolkerPlass
Mir kommt vor, du seist ein Diabetiker, der die langsame Gewichtszunahmensteigerung baldigst mit einer Schubkarre voll Gummibärchen feiern möchte. Widersprich mir bitte, damit mein Seelenheil gerettet ist!
Replying to @herwig_huber
Was ist denn das für ein doofes Bild? Ich will gar nichts feiern, ich freue mich nur, dass die Krankenhauszahlen einstweilen nicht so explodieren wie zu befürchten war, und ich hoffe, dass es so bleibt. Nicht mehr!
 
In reply to @ojour
Eh, ich hatte mir nur vor einer Woche für jetzt höhere Hospitalisierungen ausgerechnet als wir haben.
Replying to @Helge @ojour
Die Patientenzahlen wachsen derzeit nicht exponentiell, aber da wird jetzt mit jedem Tag die Datenlage besser!
 
In reply to @VolkerPlass
Dunkelziffer!!! Nicht genügend Tests ..! Infizierte ohne Syndrome..!
Replying to @June26Jasmine
Das ist ja in dem Zusammenhang in den Daten enthalten oder nicht relevant!
 
Entweder die Länder melden ihre Daten nicht ordentlich ans Gesundheitsministerium, oder die Krankenhaus-Zahlen lassen langsam und vorsichtig Hoffnung aufkommen. Die Krankenhaus-Zahlen sind die validesten Daten, da sie auch die Dunkelziffer abbilden. Ich hoffe, es bleibt so ...
 
Hier die belastbarsten Daten, die es derzeit gibt, da sie auch die »Dunkelziffer« abbilden. Zumindest dzt. kein exponentieller Anstieg in den Spitälern, aber Datenlage noch dünn und auch lineares Wachstum bringt das Gesundheitssystem irgendwann an die Kapazitätsgrenzen.
 
Herr und Frau Österreicher maskiert: Manfred Deix fehlt!
 
In reply to @VolkerPlass
Nein, es ist kein schlechtes Zeichen. Aber ich würde darüberhinaus nicht wirklich Schlüsse daraus ziehen.
Replying to @Helge @KHimpele
Zumindest deutet das nicht darauf hin, dass sich die Dunkelziffer wesentlich dramatischer entwickelt als Anzahl der entdeckten Infizierten. Es sind Hinweise, die eine kleine Hoffnung nahelegen, mehr eh nicht!
 
In reply to @KHimpele
Ich weiß es nicht, niemand weiß das. Aber ich weiß, dass sehr wenig getestet wird, dass viele Menschen mit Symptomen sowie Kontaktpersonen ungetestet bleiben und dass viele tagelang auf das Ergebnis warten. Und ich kenne Schätzungen wie die des IHS.
Replying to @Helge @KHimpele
Die Dunkelziffer ist sicher wesentlich höher, wenn aber bei steigender Testanzahl weiterhin ausschließlich Menschen mit Symptomen und Verdachtslagen getestet wird und der Prozentanteil der positiv Getesteten relativ konstant bleibt, ist das kein schlechtes Zeichen, oder?
 
Replying to @ManuelGrebe @thomasdrozda and 1 otherfalse
Danke! Das Papier enthält aber keinen Widerspruch zu meinen Auswertungen bzw. Aussagen, da ich nicht behauptet habe, dass die Effekte der ergriffenen Maßnahmen bereits ausreichend seien. Natürlich würde auch ein linearer Anstieg unser Gesundheitssystem (etwas später) überfordern.
 
 
Register for Trendsmap Access
Login via Twitter to start your free trial now

Don't have a Twitter account? You can also register via Facebook or Instagram

* Analytics, alert and visualisation tools require additional authorisation
Existing users can login

Our trial allows access to only the 8 hour timeframe for this page.

A Trendsmap Plus subscription provides full access to all available timeframes

Signup Now